Der beste Polenta-Auflauf als süßes Hauptgericht, als Dessert, oder einfach für zwischendurch

IMG_20190126_211128_938

Ich bin ja nicht eher so der Abends-Esser. Heißt, ich koche meistens erst ziemlich spät am Abend warm und snacke mittags eher öfter mal zwischendurch, mache mir Brote oder auch mal einen großen Salat.

Allerdings merke ich grade in der kälteren Jahreszeit, oder in intensiven Trainingsphasen, dass ich mittags zwar einerseits keine Lust auf ein kochtes Essen habe, mir ein bisschen Brot, Salat, Obst und Joghurt andererseits aber auch einfach nicht reichen.

Weil ich ohnehin eher eine Süße bin, gibt es dann meistens Blechkuchen mit Äpfeln oder Zwetschgen, Griesbrei oder diesen süßen, megaleckeren Polentaauflauf mit Birnen und Walnüssen on top.

What you need.

500g Polenta (Maisgries). 50g Kichererbsenmehl. Einen Liter Mandeldrink.

Eine Prise Salz. Ein Teelöffel Zimt. 200g Birkenzucker. 100g Walnüsse. Eine große Birne.

IMG_20190126_211143_214

Hint. Hint.

Der Auflauf kann natürlich beliebig verändert werden. Wer keine Mandeln und Walnüsse mag, verwendet einfach einen anderen Pflanzendrink und Haselnüsse als Topping.

Im Herbst und Winter eignen sich natürlich Äpfel und Birnen besinders gut als fruchtige Komponente. Im Sommer schmecken aber auch Pflaumen, Zwetschgen, Kirschen oder Heidelbeeren toll.

What to do.

Der Mandeldrink wird mit einem halben Liter Wasser in einem großen Topf aufgekocht, eine Prise Salz, 150g Birkenzucker und die Polenta nach und nach eingerührt. Sobald die Masse kocht, schalte ich den Herd aus, decke den Topf ab und lasse die Polenta ca. 20min ausquellen.

Währenddessen hacke ich die Walnüsse, mische sie mit dem übrigen Birkenzucker und dem Zimt, entkerne die Birne und schneide sie in ca. 1/2 dicke Scheiben.

Anschließend wird das Kichererbsenmehl eingerührt und die Masse in eine große Auflauf- oder Brownieform gefüllt. Die glatt gestrichene Oberfläche des Auflaufs wird dann mit den Birnenscheiben belegt und mit den Zucker-Zimt-Nüssen bestreut.

Der Auflauf braucht im Backofen bei 180 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze ca. 20 Minuten und schmeckt noch warm direkt aus dem Ofen, mit einem Obstsalat und Vanillesoße. Er hält sich im Kühlschrank circa eine Woche und kann natürlich auch kalt gegessen werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s