Süße vegane Zwetschgen-Buchteln

Vor gut einer Woche habe ich bei einer spontanen Aufräum-Aktion eine ziemlich fantastische Überraschung erlebt.

Weil ich nach viel zu langer Zeit endlich den großen Tiefkühlschrank in unserem Keller vom Strom nehmen wollte, um a. ebendiesen zu sparen und b. einen besseren Überblick über meine Vorräte zu behalten, habe ich mich nicht nur durch ettliche Gläser selbst eingekoche Suppen und Tomatensoßen gewühlt, sondern außerdem mehrere riesige Tüten, randvoll mit Obst aus unserem Garten, entdeckt.

Wer mich kennt, wird sich vorstellen können, dass ich mich gefreut habe, wie ein riesiger Schoko- Erdnuss- Keks.

Mehrere Kilo Brombeeren habe ich bereits zu monströsen Smoothiebowls verarbeitet, viele kleine Kirschhälften sind auf einem Blechkuchen gelandet und einige der unzähligen Zwetschgen habe ich zu einem wunderbaren Buchtel-Kranz zum sonntäglichen Nachmittags- Kaffeekränzchen verarbeitet.

IMG_20190223_204337_478.jpg

Und weil Kuchen bekanntlich zum Teilen da ist, gibt`s das Rezept hier und heute für alle Zwetschgen- , Kuchen-Lover und Sonntags-Lover.

What you need.

Je 250g Dinkelvollkornmehl und Dinkelmehl Typ 630. 50g geschrotete Leinsamen.

100g BIrkenzucker. 100g Sojajoghurt. 200ml Pflanzendrink. 16 große Zwetschgen.

9g Trockenhefe. Eine Prise Salz.

Hint. Hint.

Selbstverständlich funktionieren die Buchteln ebenso gut mit jedem anderen, saftigen Obst. Super lecker sind neben Zwetschgen natürlich auch Aprikosen, Kirschen, Beeren oder Pflaumen.

What to do.

Aus den Mehlsorten, Leinsamen, Birkenzucker, Salz, Joghurt und dem zuvor erwärmten Pflanzendrink bereite ich einen Hefeteig zu, den ich an einem waren Ort ca. eine Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen dabei etwa verdoppeln.

Von dem fertigen Teig teile ich mit bemehlten Händen etwa golfballgroße Kugeln ab und forme diese auf einer, ebenfalls bemehlten Arbeitsplatte zu kleinen, etwa 3mm dicken Fladen. In einen Fladen gebe ich eine entsteinte Frucht (gefrorene Früchte können direkt in den Teig gegeben und müssen nicht vorher aufgetaut werden), schlage sie ein und rolle das ganze zwischen den Händen zu einem geschlossenen Kloß. Auf diese Art verarbeite ich auch den übrigen Teig.

Die fertigen Kugeln lege ich anschließend ringförmig in eine große Tarte- oder Kuchenform.

Den Kranz backe ich bei 180 Grad Celcius Ober-/ Unterhitze ca. 20 Minuten, lasse die Buchteln dann etwas abkühlen und genieße sie dann, möglichst noch lauwarm mit Vanillesoße, Joghurt oder einfach ganz pur.

2 Antworten auf „Süße vegane Zwetschgen-Buchteln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s